Gemeinsam berufliche Zukunft gestalten

Handwerk im ganz großen Stil

 

2016 02 Fleischer gross

Die Fleischer-Azubis im dritten Lehrjahr und die Fachverkäuferinnen erkundeten die Großmetzgerei „Meisters feines Fleisch – feine Wurst GmbH“. Der Großbetrieb ist unter der Marke „Meister - feine Wurst“ im Großhandel  vertreten. Gemeinsam mit den Theorielehrern Herrn Reitze und Herrn Wenzel erlebten die Schüler am Firmenstandort Gäufelden südlich von Herrenberg die Umsetzung des europäischen Hygienekonzeptes HACCP in der Praxis eines Großproduzenten. Und bei der anschließenden Führung durch die laufende Produktion staunten die angehenden Fachkräfte nicht schlecht: Hier entstehen Monat für Monat rund 1200 Tonnen Brüh- und Kochwurst sowie Rohwurst, Maultaschen und Kochpökelerzeugnisse. Eine Meisterleistung! Bei einem Rundgang bot der Bereichsleiter der Produktion und Ausbildungsleiter Herr Barth den Schülern einen faszinierenden Einblick in die Produktion, die Verpackung sowie die Logistik. Die angehenden Fleischer und Verkäuferinnen staunten, wie fein alle Produktionsbereiche miteinander verzahnt sind. Denn nicht nur die absolute Menge der Produkte sondern auch das enorm breite Sortiment erfordert einen enormen Planungsaufwand. Schließlich müssen die Produkte nicht nur appetitlich und hygienisch hergestellt sondern auch termingerecht beim Kunden ankommen. Zur Koordination verfügt das Unternehmen dafür über ein weit gespanntes Netzwerk, das sämtliche Bereiche der Produktion, des Vertrieb und der Kommunikation einbindet. Und über allem wacht das hauseigene Lebensmittellabor, in dem sich die Schüler in die Praxis der Lebensmitteltechnologie einweisen ließen.

Den Abschluss dieser gelungenen Firmenbesuchs bildete schließlich ein herzhafter Mittagsimbiss – natürlich mit Produkten aus eigener Herstellung! Schließlich geht Probieren über Studieren. Und selbst während der Mahlzeit fanden die Experten der Firma unter Regie von Produktionsleiter, Herrn Gutekunst,  genügend Muße, um die vielen Fragen der angehenden Fleischer fachkundig zu beantworten. Vielen Dank, dass man sich im Hause „Meisters feines Fleisch – feine Wurst GmbH“ so viel Zeit für unsere Schüler genommen hat.