Gemeinsam berufliche Zukunft gestalten

Auf Augenhöhe mit dem Stand der Technik

Steigende Energiepreise, der Wunsch nach mehr Komfort und verschärfte Umweltauflagen zwingen auch bei der Gebäudetechnik im Ein- und Zweifamilienhaus zu einem stetigen Wandel. Um angehende Anlagenmechaniker für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik optimal auf ihren Beruf vorzubereiten, besuchten die Werkstatt- und Theorielehrer der Fachabteilung 4 vom 19. bis 20. November 2014 eine umfassende Fortbildung.

Die Fachreferenten der Firma Junkers (eine Marke der Bosch Thermotechnik GmbH) luden in das Schulungszentrum am Standort Wernau unweit von Esslingen ein. Hier ging es nicht nur um die neuen gesetzlichen Vorschriften, sondern natürlich auch um die aktuelle Geräte: Die neuesten Entwicklungen im Bereich der Wärmepumpen, optimierte Heizungsregelungen und die aktuellen Gas-Brennwertgeräte standen dabei im Fokus. Darüber hinaus gewährten die Referenten auch einen Ausblick, wie Gebäude schon in naher Zukunft mit Wärme und Strom versorgt werden könnten: Mit der Gas-Brennstoffzelle von Junkers wird Hightech in die Gebäudetechnik des Eigenheims Einzug halten. Und unsere Auszubildenden sollen darauf bestens vorbereitet sein. zdr

 Abt4-Junkers01

Das Lehrer-Team der Abteilung für Heizung-, Sänitär- und Klimatechnik und die Junkers-Referenten.

Abt4-Junkers02    Abt4-Junkers03

Neben der Theorie stand auch ein umfangreicher Praxisteil auf dem Programm.