Gemeinsam berufliche Zukunft gestalten

GST-Logo   Herzlich Willkommen

Wir gratulieren dem Deutschen Meister!!!

Toni-Wurster2015

Foto: Thomas J. Rittelmann

Beim bundesweit ausgetragenen Leistungswettbewerb des Deutschen Handwerks errang unser ehemaliger Schüler Toni Wurster den ersten Bundessieg im Wettbewerbsberuf der Anlagenmechaniker für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik. Seine Ausbildung absolvierte der Schwarzwälder in Baiersbronn bei der Firma Gottfried Braun GmbH. Zu Beginn der Ausbildung fiel die Wahl der Berufsschule auf die Gewerbliche Schule Tübingen. Hier absolvierte Toni Wurster im November 2013 seine Schulabschlussprüfung. Auch nach seiner Gesellenprüfung blieb er seinem Ausbildungsbetrieb treu. Und nun, mit rund einem Jahr Berufserfahrung mehr, steht er als Sieger des bundesdeutschen Leistungswettbewerbs fest. Zu diesem herausragenden Erfolg gratuliert das Kollegium der Abteilung 4 (Sanitär- Heizungs- und Klimatechnik) sehr herzlich.

In dem vom Zentralverband des Deutschen Handwerks ausgetragenen Kräftemessen stand zunächst ein praktisches Projekt mit vorgegebener Bearbeitungszeit auf dem Programm. Anschließend mussten sich die Teilnehmer bei einem umfassenden Theorieteil bewähren. In beiden Disziplinen setzte sich Toni Wurster erfolgreich gegen die starke Konkurrenz aus ganz Deutschland durch. Dieser Triumph belegt eindrucksvoll das Konzept einer dualen Berufsausbildung, bei der sich eine solide betriebliche Ausbildung und eine fundierte berufliche Schulbildung ergänzen.

Im aktuellen Schuljahr 2014/2015 werden an der Gewerblichen Schule in Tübingen Derendingen insgesamt über 300 angehende Anlagenmechaniker der Fachrichtung Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik aus dem gesamten Einzugsgebiet des Regierungsbezirks Tübingen ausgebildet. Und vielleicht wird einer von ihnen einmal als Nachfolger von Toni Wursters auf dem Siegerpodest des Handwerks stehen. Wir drücken schon jetzt die Daumen.

 

Klasse mit Sendungsbewusstsein

2015 12 Radio klein

Eine Schülergruppe der zweijährigen Berufsfachschule Elektro/Kfz/Holz wagten unlängst die ersten Gehversuche als Radiomoderatoren. Zu Gast beim Regionalsender „Freies Radio Wüste Welle“ produzierten sie ihre erste eigene Sendung.

Schule ist mehr als Unterricht!!!

Unter diesem Motto engagierten sich die Schüler der zweijährigen Berufsfachschule (Klasse 2BFRZ1 und 2BFE1) seit dem Schuljahresbeginn in verschiedenen Arbeitsgemeinschaften. An insgesamt zehn Nachmittagen trafen sie sich, um im Rahmen des Ganztagesprojektes der Berufsfachschule an einem der vier Workshops mitzuarbeiten. Zur Auswahl standen: Ein Filmprojekt, ein Trommelkurs sowie eine Arbeitsgruppe mit dem Thema Graffiti-Gestaltung. Beim Arbeitskreis „Selbstbehauptung“ ging es schließlich handfest zur Sache. Dank eines professionellen Coachings erzielten die Schülerinnen und Schüler dabei respektable Ergebnisse. Das erfüllte sie bei der abschließenden Projektpräsentation in einer großen Runde sichtlich mit Stolz. Neben den Mitstreiter und den Klassen- sowie Fachlehrern war auch Jürgen Reichert-Hammerand als Vertreter der Jugendförderung des Landkreises Tübingen im Publikum. Denn ohne finanzielle Unterstützung durch den Landkreis sowie private Sponsoren wären so umfangreiche und vor allem hochkarätige Arbeitsgemeinschafften nicht möglich. Und so trug auch die in Bodelshausen ansässige Textilfirma Marc Cain GmbH mit einer umfangreichen Geldspende entscheidend zum Erfolg dieser beispielhaften Schülerprojekte bei. Schön, dass soziales Engagement bei Unternehmen Schule macht.

Fotos: Zimmermann Text: zdr

trommel01 

Die Rhythmen der Trommel-AG rissen das Publikum sofort in ihren Bann.

 

verteidigung01 

Die Gruppe "Selbstbehauptung" präsentierte Elemente der erlernten Techniken.

 

grafiti01

Mit Hilfe von Fotos stellten die Graffiti-Künstler ihre Werke vor.