Gemeinsam berufliche Zukunft gestalten

Manfred Brenner für außerordentliches Engagement geehrt

2017 11 Preis02

Wie kann man Schüler für Berufe im Bereich Chemie begeistern? Wie lassen sich Tablets und Notebooks im Unterricht erfolgreich einsetzen? Zu diesen und vielen weiteren Themen informierten sich 250 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus ganz Baden-Württemberg beim „Lehrerkongress der Chemie 2017“ in Bruchsal.

Im Rahmen dieser Veranstaltung wurde Manfred Brenner (Tübingen) und Dr. Marianne Rändle (Balingen) durch den Kultusstaatssekretär Volker Schebesta (links im Bild) und den Vorsitzenden des Verband der Chemischen Industrie e. v. Peter Dettelmann (rechts im Bild) mit der Auszeichnung „Dialog Schule – Chemie“ geehrt. Diese Auszeichnung steht unter dem Motto „Experimentieren – Begeistern – Vernetzen“ und wird jährlich an besonders herausragende Pädagogen verliehen. Manfred Brenner und Dr. Marianne Rädle sind seit acht Jahren die württembergischen Organisatoren des Nachwuchs-Wettbewerbs „jugend forscht“. Mit der Auszeichnung wird ihr außerordentliches Engagement anerkannt. Wir gratulieren herzlich.

2017 11 Preis03

 

 

 

 

 

Auf dem Lehrerkongress wurden unter anderem auch neue Experimente für den Chemieunterricht vorgestellt.

 

(Foto: ChemieBW/Regenscheit)

 

Jugend forscht an der GS Tübingen

--> Die Seite ist im Aufbau / in der Experimentierphase - M.Hallmann <--

Die Betreuer :

Michael Hallmann

 

Jugend Forscht bietet jedem Schüler die Möglichkeit, weitgehend unabhängig eigene Ideen zu erforschen und Projekte durchzuführen.

Auch die Jufo-Betreuungslehrer Herr Beer, Herr Brenner, Herr Hallmann und Frau Hochrein haben immer ein paar Vorschläge auf Lager. Der bestens ausgestattete Jufo-Raum ist dabei der Mittelpunkt der Aktivitäten. Hier wird am Projekt gearbeitet und man hat die Möglichkeit zu recherchieren, programmieren, werkeln, messen und zu löten. Der Höhepunkt ist der alljährliche Jufo-Wettbewerb, auf dem das Projekt dann vorgestellt wird und bei dem interessante Preise winken. Ein Jufo-Projekt kann im Abitur angerechnet werden! Jeder ist herzlich eingeladen einmal reinzuschnuppern. Für alle Fragen stehen die Betreuungslehrer gerne zur Verfügung.

Die Höhle: Hoehle